Kursstruktur:

  • 6 Wochen CICD, praktische und theoretische Ausbildung
  • 11 Wochen in Indien
  • 4 Wochen zurück bei CICD

 

Erste Phase: Klimaaktivist im Training

6 Wochen bei CICD. Praktische und theoretische Schulung sowie Planung und Vorbereitung der Projektarbeit. In dieser Zeit konzentrieren wir uns auf das Problem des Klimawandels. Was ist es? Welche Konsequenzen hat es in verschiedenen Teilen der Welt? Warum passiert es? Warum gibt es keine ernsthaften Pläne der Machthaber, das zu ändern?
Neben theoretischen Studien legen wir großen Wert darauf, was eigentlich getan werden kann. Wir werden Exkursionen unternehmen, um andere Klimaschützer in Großbritannien zu treffen, wir werden in der Gartenfarm am CICD arbeiten und andere Aktionen in der Entwicklung unseres Klimazentrums durchführen. Wir werden uns auch darauf konzentrieren, die Zeit in Indien konkret zu planen und vorzubereiten.
Während dieser Zeit wirst du zusammen mit allen anderen Schülern und Mitarbeitern auch an der Leitung der Schule beteiligt sein und wirst die Schule durch unsere gemeinsamen Treffen leiten.

Deine 6-wöchige Vorbereitungszeit ist voll von diesen und anderen Studien und Aktivitäten:

  • Die Grundlagen eines sich verändernden Klimas zu verstehen; Die Gaia-Theorie; Einführung in die Erdsystemwissenschaft
  • Einführung in unsere Pläne, CICD in ein Klimazentrum umzuwandeln
  • Viele praktische Tätigkeiten in der Gartenfarm während der ersten Periode
  • Exkursionen zu Umweltprojekten in Großbritannien
  • Konzentriere dich auf Indien - das Land, die Menschen, die Heraus-forderungen
  • Die Projekte von Humana People to People in Indien, insbesondere die Umweltprojekte.
  • Studiere detailliert das Projekt, zu dem du gehen wirst.
  • Trainiere Low-Tech-Umweltaktionen aus dem Buch "40 Green World Actions".
  • Erforschung globaler Phänomene wie der globalen Erwärmung, welche vor allem die Armen trifft, mit Folgen wie Überschwemmungen, Dürren und mangelnder Ernährungssicherheit
  • Leite die Schule zusammen mit allen Aspekten wie Kochen, Reinigen, Wartung, Sport, Gartenbau und vieles mehr
  • Aufbau von Ausdauer, körperlicher Stärke und Mut, Aktivist bei den Armen zu sein

Zweite Phase: Nach Indien als Klimaaktivist

Diese Zeit wird in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden in Indien für Umweltprojekte aufgewendet. Die konkreten Aufgaben werden von der Jahreszeit und den spezifischen Bedürfnissen der Projekte von Humana People to People abhängen.
Die konkrete Vereinbarung über das Projekt wird getroffen, bevor dein Team beginnt, die detaillierten Pläne für die Projektperiode, während der ersten 6 Wochen Training zu machen.

Hier sind einige Beispiele für Klimaaktivist-Aufgaben:

  • Bäume pflanzen. Dies ist eine wichtige Maßnahme in Bezug auf den Klimawandel und ist noch nicht abgeschlossen. Bäume können nur während des Monsuns gepflanzt werden
  • Bau von Biogasanlagen
  • Einrichtung von städtischen Gärten ("Dachgärten") in Schulen und Gemeindeprojekten rund um Delhi, um die Ernährung und das Lernen der Kinder zu verbessern
  • Bauernklubs. Zusammenarbeit mit Landwirten zur Verbesserung der Anbaumethoden
  • Solarenergie. Installiere Solarladestationen in verarmten Dörfern
  • Schaffe Zugang zu sicherem und sauberem Trinkwasser. Die Projekte beinhalten die Umsetzung von Wassertechniken mit geringem technischem Aufwand und die Ausbildung von Landwirten zu wassersparenden Anbaumethoden, wie z. B. Aufbau von Regenwassernutzungsanlagen, Trockenauffangsystemen, Grundwasserneubildung in Dorfteichen, Tropfbewässerung und andere Gewässer, wassersparende Anbaumethoden,
    Bau und Installation von rauchlosen Öfen
  • Unterrichte Schulen über Klimawandel, Hygiene, Abfallreduzierung, Wiederverwendung und Recycling sowie Müllmanagement.

Eine Woche dieser Periode ist für das Reisen und sammeln von Erfahrungen in Indien reserviert.

Dritte Phase: Aufruf zum Handeln

Du kehrst mit Kopf und Herz, voll von dem, was du in Indien erreicht hast, und von den Menschen, denen du begegnet bist, zu CICD zurück. In dieser Phase musst du deine Zeit in Indien abwägen, deine Erfahrungen an das nächste Team weitergeben, deine Ergebnisse weit und breit verbreiten - und alle zum Handeln aufrufen, damit andere in deine Fußstapfen treten können!
Du hast in dieser Zeit sowohl in der 1. als auch in der 2. Phase Gespräche geführt, so dass du gut vorbereitet bist - du hast viele Fotos, Filme, Interviews, Statistiken, Lieder usw. gemacht. Vielleicht hast du indische Kleidung, Tee oder andere Gegenstände mitgebracht.
Du wirst Newsletter und Artikel für die CICD-Website schreiben. Vielleicht machst du ein Faltblatt für die Anmeldung des nächsten Teams, das deine Arbeit fortsetzen wird.
Du machst Präsentationen für die anderen Teams am CICD. Diese sollte lebhaft sein, damit sie auch für Grundschulkinder, die die örtliche Schule besuchen, geeignet sind.
Mach eine farbenfrohe Ausstellung über deine Arbeit in Indien und über den Klimawandel und präsentiere sie im größten Einkaufszentrum in Hull. Vielleicht machst du ein Theaterstück...und mehr! Der Himmel ist die Grenze für das, was du in dieser Zeit tun kannst.
Dein Team wird auch über die Zukunft diskutieren. Wie kannst du das anwenden, was du gelernt und erlebt hast ...... und wohin gehst du von hier?